Ohrenentzündung bei der Französischen Bulldogge

Französiche Bulldogge mit Ohrenentzündung

Ohrenentzündungen bei Französischen Bulldoggen : Symptome, Ursachen und Behandlungen

Ohrenentzündungen bei Französischen Bulldoggen sind weit verbreitet und können ohne richtige Pflege zu einer chronischen, schmerzhaften und oft irreversiblen Erkrankung des äußeren Gehörgangs führen.

Ohrenentzündungen bei Französischen Bulldoggen kommen recht häufig vor.
Der stenotisch verengte Gehörgang der Bulldogge sorgt für eine feuchte, warme Umgebung, in der Bakterien und Hefen gut gedeihen und wachsen können.
Bedenkt man dann noch die Veranlagung der französischen Bulldoggen zu Nahrungsmittelallergien und Umweltallergien (atopische Dermatitis), sind die Chancen für eine chronisch fortschreitende Otitis externa noch höher.

Der warme, feuchte und schmale Gehörgang ist ein idealer Lebensraum für Bakterien und Hefen.

Die Entzündung in Ihrem englischen, altenglischen, amerikanischen oder französischen Bulldoggenohr verstärkt sich nur mit einer Infektion, die Juckreiz, Schwellungen und überschüssiges Wachs mit sich bringt, dicht gefolgt von starken Schmerzen.

Eine chronisch fortschreitende Otitis externa kann zu einer schwerwiegenderen Otitis media und Otitis interna führen..

Wie du eine Ohrentzündung bei deinem Bully vermeiden kannst

Der beste Schutz vor einer Ohrentzündung, ist die regelmäßige Kontrolle und Reinigung der Ohren.
Idealerweise solltest du ein spezielles Reinigungsmittel für Hundeohren verwenden.
Das Reinigungsmittel sollte KEINEN ALKOHOL enthalten.
Wenn das Hundeohr gereizt ist, brennt der Alkohol sonst wie Feuer.
Dein Bully wird sich dann beim nächsten mal nur schwer überzeugen lassen sich die Ohren reinigen zu lassen.
Ich empfehle den AniForte Kamillen Ohrreiniger.
Das ist auch soviel ich weis, der einzige Ohrreiniger ohne Alkohol.
Schau dir doch einfach mal die Bewertungen hier bei Amazon an*

Symptome für eine äußere Ohrentzündung beim Bully

  • Kopf schütteln und schief halten
  • Kratzen am Ohr
  • zum Teil übelriechender Ausfluß
  • Schmerzhaftigkeit bei Berührung

Ursachen:

  • übermäßige Ohrenschmalzproduktion
  • Ohrmilben
  • Pilze
  • Warzen
  • Tumoren
  • Verletzungen
  • Fremdkörper

Diagnose

Eine genaue Diagnose kann nur der Tierarzt stellen, da er mit einem Otoskop in den Gehörgang des Hundes sehen kann.
In den meisten Fällen wird der Tierarzt einen Abstrich aus dem Ohr unter dem Mikroskop betrachten.

Behandlung bei

Ohrmilben

Gegen Ohrmilben (braunschwarzes Sekret) helfen Antiparasitenmittel

Bakterien

bei einer Ohrenentzündung die durch Bakterien ausgelöst wurde helfen antibiotikahaltige Ohrentropfen

Pilze

Gegen Pilze wird der Tierarzt Antimykotika einsetzen.

Ohrspülungen

Ohrspülungen sind am wirkungsvollsten. Dazu muss der Bully jedoch narkotisiert werden. Auch Fremdkörper müssen meist in Narkose mit einer Spezialzange entfernt.

Operationen

Warzen und Tumoren im Gehörgang müssen operiert werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Hier findest du weitere Gesundheits-Tipps für deine französischen Bulldogge

Startseitefranzösische Bulldogge Silohette