Hitzschlag-Sonnenstich

französische Bulldogge in der Sonne

Was ist der Unterschied zwischen Hitzschlag und Sonnenstich?

Im Sommer können hohe Temperaturen und die pralle Sonne für deinen Bully gefährlich werden. Er kann bei zu großer Hitze, die überschüssige Wärme durch hecheln nicht abgeben.
Hohe Luftfeuchtigkeit erschwert, dass regulieren seiner Körpertemperatur.
In kurzer Zeit kann dein Hund einen Hitzschlag oder Sonnenstich bekommen.

Video: Hitzschlag beim Hund

Bei einem Hitzschlag ist der ganze Körper betroffen und überhitzt

Dies muss nicht durch direkte Sonneneinstrahlung passieren, es reicht auch eine zu hohe Umgebungstemperatur.

  ab 40 Grad Körpertemperatur bekommt dein Bully Kreislaufbeschwerden

  ab 43 Grad Körpertemperatur besteht für deinen Hund akute Lebensgefahr

Ein Sonnenstich entsteht durch eine Überhitzung des Gehirns

Ein Sonnenstich ist möglich. wenn der Kopfbereiches deines Hundes der prallen Sonne lange ausgesetzt war.
Die Folge kann eine lebensbedrohliche Schädigung des Gehirns sein.
Ein Sonnenstich ist heimtückisch und kann schon bei relativ angenehmen Temperaturen auftreten.
Es kann zu einer Entzündungsreaktion der Hirnhaut bis hin zu einem Hirnödem führen.

Wichtiger Hinweis!
Eine für den Menschen angenehme Temperatur schließt einen Sonnenstich nicht aus.
Bei einer Autofahrt eventuell noch mit Stau, bei der dein Hund der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt ist, droht ein Sonnenstich.
Die angenehme Lufttemperatur gleicht die pralle Sonneneinstrahlung auf den Kopf nicht aus.
Beide Hitzschlag sowie Sonnenstich sind lebensbedrohlich!

Eine Kombination von Hitzschlag und Sonnenstich ist möglich

Eine Kombination von Hitzschlag und Sonnenstich ist nicht selten.
Zum Beispiel: Wenn man einen Bully an einem heißen Tag, in direkter Sonne vor einem Laden anbindet.
In diesem Fall kann leicht der Körper und das Gehirn des Hundes überhitzen.

 

Welche Symptome zeigen sich bei einem Hitzschlag bzw. einem Sonnenstich?

Eines der ersten Anzeichen ist ein starkes hecheln des Hundes. Er versucht seinen Hals lange zu strecken. Seine Zunge hängt weit heraus. Er versucht damit seine Körpertemperatur zu senken.  Er atmet schnell und flach. Die Atmung ca bis zu 100 mal schneller sein, als normal.

Die folgenden Anzeichen deuten ebenfalls auf einen Hitzschlag oder auch einen Sonnenstich hin.
Sie können von Fall zu Fall verschieden stark ausgeprägt sein.
Ein Sonnenstich ist wahrscheinlicher, wenn der Hund keinen Temperaturen über 25°C und keiner körperlichen Anstrengung, aber direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt war.

Die Symptome können einzeln oder in Kombination auftreten:

  • hohe Körpertemperatur über 40 Grad
  • Erschöpfung
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • oberflächlich, unregelmäßige Atmung
  • beschleunigter Puls, Herzrasen
  • glasiger Blick
  • eingefallen wirkende Augen
  • tiefrote Zunge
  • blasse, trockene Schleimhäute
  • Krämpfe
  • Zittern
  • taumelnder Gang
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Apathie bis hin zu tiefer Bewusstlosigkeit

Was kann ich tun, wenn (m)ein Hund unter Hitzschlag oder Sonnenstich leidet?

french Bully im Meer

Bei Krämpfen, Atemnot oder Bewusstlosigkeit besteht akute Lebensgefahr

In diesem Fall solltest du versuchen mit feuchten Tüchern die Körpertemperatur deines Hund zu senken. Bringe ihn nach Möglichkeit an einen schattigen und kühlen Platz.Ich würde meinen Hund bei diesen Symptomen nicht in ein überhitztes Auto packen und zum Tierarzt fahren. Ich hätte Angst, dass die Fahrt die Situation verschlimmert

Ich würde in diesem Fall immer versuchen, einen Tierarzt telefonisch zu erreichen und ihn bitten zu kommen.

Ich wünsche Dir nicht, dass du je in eine solche Situation kommst. Aber hier ein Link, wie du eine Herzdruckmassage beim Hund durchführst.

Wichtiger Hinweis!
Bitte übergieße deinen Hund nicht mit kaltem Wasser.
Das könnte zu einem Kreislaufzusammenbruch führen

Das sind weitere Sofortmaßnahmen:

  • beruhigend auf den Hund einwirken
  • ihn in eine kühlere Umgebung bringen (Schatten unter Bäumen, Keller, kühler Innenraum usw.)
  • lauwarmes Wasser anbieten, nicht zum Trinken zwingen, langsam trinken. Die Schale immer wieder auffüllen. Der Hund kann soviel trinken wie er will. Nur kein eiskaltes Wasser und nicht zu schnell.
  • in akuten Fällen Kopf mit gestrecktem Hals tiefer lagern, stabile Seitenlage
  • Atemwege prüfen, ob diese frei sind
  • sanftes Abkühlen (feuchte Tücher auf Hals und Körper, Pfoten gut anfeuchten)
  • soweit der Zustand des Hundes es zulässt, sofort zum Tierarzt (Vorsicht bei aufgeheizten Autos!)
  • wenn sich der Hund etwas erholt hat, wäre es ideal wenn du ihn langsam mit einem Gartenschlauch abkühlen würdest. Natürlich ist es auch ideal wenn ein See oder Fluss in der Nähe ist und du ihn im Wasser waten lässt. Ansonsten immer mit den Pfoten anfangen. Dann sich langsam über die Vorder- und Hinterfüsse hocharbeiten.

 

Der Zustand des Hundes kann sich schlagartig verschlechtern.
Dein Hund sollte deswegen unter permanenter Überwachung stehen und nicht alleine gelassen werden.

Was kannst du tun, damit dein Hund keinen Hitzschlag oder Sonnenstich bekommt

Es ist eigentlich ganz simpel.

  • schütze deinen Hund vor zu großer Hitze
  • nimm deinen Hund im Sommer am besten nicht im Auto mit (lasse ihn in keinem Fall alleine im Auto)
  • vermeide körperliche Aktivitäten, wenn es zu heiß ist.
  • verschaffe deinem Hund Abkühlung in dem du deinem Hund eine Kühlmatte oder einen Hunde-Pool anbietest
  • für unterwegs bieten sich ein Kühlhalsband oder eine Kühlweste an.

Therapie bei einem Hitzschlag oder Sonnenstich

Wenn dein Hund einen Kreislaufkollaps erlitten hat, wird der Tierarzt ihn mit Infusionen und Notfallmedikamenten behandeln.

Wichtiger Hinweis!
Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich Informationszwecken.
Die zur Verfügung gestellten Inhalte wurden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert.
Sie stellen jedoch in keiner Weise einen Ersatz für eine Beratungen durch einen Tierarzt dar.
Leser deren Hunde ein Gesundheitproblem haben, werden ausdrücklich aufgefordert, im Bedarfsfall einen Tierarzt aufzusuchen.

Der große kostenfreie Hunde-Eis Guide

Mach deinem Liebling eine große Freude.
Im kostenfreien E-Book „Hunde-Eis Guide“ erfährst du, wie du das perfekte Hunde-Eis herstellst.

die besten Hunde-Eis Rezepte

einfache Schritt für Schritt Anleitung

Hinweise auf was du achten musst, damit dein Hund keine Magen- Darmprobleme bekommt.

Jetzt hier den Hunde-Eis Guide kostenfrei downloaden