Hunderasse

Farblokuse

eine weißer und ein schwarzer French Bully

Kurzbeschreibung der Farblokuse der französischen Bulldogge

Die Farblokuse der französischen Bulldogge

A-LOKUS

Dieser Lokus ist in 4 verschiedene aufgeteilt und jeder Hund hat immer zwei
(ay, aw, at und a).

„ay“ bedeutet der Hund hat die Grundfarbe fawn, sable oder brindel.

„at“ steht für Tan-Abzeichen diese sieht man aber nur wen der Hund at/at oder
at/a ist, wenn der Hund ay/at ist so hat er eine der Grundfarben und trägt bzw.
kann die Tan-Abzeichen vererben.

„a“ steht für schwarz dieses kommt aber auch hier nur zur Ausprägung wenn
der Hund a/a ist dann ist der Hund rein schwarz (solid black) und man sieht
keine Stromung.

B-LOKUS

Dieser ist für die Farbe schoko verantwortlich. Ein Hund der B/B ist, ist kein
schoko und kann dies auch nicht vererben, wenn er B/b ist so ist er Träger der
Farbe, kann diese vererben (ca.50% seiner Nachkommen) aber zeigt sie selber
nicht. b/b ist dann ein Hund der die Farbe schoko hat und diese auch zu jeden
seiner Nachkommen weiter vererbt.

D-LOKUS

Dieser ist für die Farbe blau/Verdünnung verantwortlich. Ein Hund der D/D ist,
ist nicht blau und kann dies auch nicht vererben. Wenn er D/d ist so ist er Träger
der Farbe, kann diese vererben (ca. an 50% der Nachkommen) aber zeigt sie selber
nicht. d/d ist dann ein Hund der die Farbe blau hat und diese auch an jeden seiner
Nachkommen weiter vererbt.

E-LOKUS

Dieser ist für die Farbe creme verantwortlich. Ein Hund der E/E ist, ist kein creme
und kann dies auch nicht vererben. Wenn er E/e ist so ist er Träger der Farbe, kann
diese vererben (ca. an 50% seiner Nachkommen) aber zeigt sie selber nicht. e/e ist
dann ein Hund der die Farbe creme hat und diese auch zu an jeden seiner
Nachkommen weiter vererbt.

K-LOKUS

Dieser Lokus ist für die Zucht auch interessant denn durch ihn wird bestimmt ob
der Hund Stromung hat oder nicht. Hier gibt es ky = keine Stromung und
kbr = Stromung. Man beachte jedoch das dass kbr dominant über dem ky ist was
bedeutet z.B. der Hund ist kbr/ky dieser Hund trägt Stromung und zeigt sie es sei
den es ist ein Fawn/Sable. Dieser Hund wird die Stromung vererben kann aber auch
mit einem passenden Partner(kbr/ky od. ky/ky) Welpen bekommen welche keine
Stromung tragen. Hat der Hund ky/ky so zeigt und trägt er keine Stromung.
Vererbt dieses auch wenn bei dem Partner ein „ky“ vorliegt, hat der Partner
kein „ky“ sondern nur kbr/kbr werden alle gestromt und tragen dieses Gen.

S-LOKUS

Dieser Lokus ist für keine Farbe zuständig sonder bestimmt ob der Hund seine
Farbe als Vollfarbe oder Teilfarbe ausprägt. Man spricht hier von Schecken/Pied.

S/S bedeutet der Hund ist kein Schecke und kann es auch nicht vererben.

S/sp bedeutet der Hund trägt das Scheckengen zeigt es aber nicht und kann dieses
zu ca. 50% vererben.

sp/sp bedeutet der Hund ist ein Schecke und vererbt dieses Gen zu 100% an seine
Nachkommen.

Jetzt ist noch zu sagen das die Farbe schoko, blau, creme nur dann entstehen
kann wenn beide Eltern das Gen tragen, die Farbe zeigen oder einer trägt und
einer zeigt. Das gilt auch für das Gen was für die Scheckung/Pied zuständig ist.

Beispiel für die Farbe blau:

D/D x D/D = 100%D/D
D/d x D/D = 50% D/d 50% D/D
D/d x D/d = 25% D/D 50% D/d 25% d/d
D/d x d/d = 50% d/d 50% D/d
d/d x d/d = 100% d/d

Die Prozente sind ca. Angaben, Ausnahmen bestätigen immer die Regel.
Bei dem K-Lokus reicht es wenn einer der beiden Eltern es trägt/zeigt
damit es zur Ausprägung kommt.

Der Beitrag wurde von Birgit aus dem Kahmen zur Verfügung gestellt.
Ihre Zuchtstätte: Bullys vom Randowtal

 

Hier findest du weitere interessante Themen, wenn du eine französische Bulldogge kaufen möchtest

Das könnte dich auch interessieren:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.